Toaster sind dumm
Lebensmittelintelligenz
Toaster sind dumm. Sie werden heiß, strahlen Wärme nach allen Seiten ab und nur ein sehr kleiner Teil der eingesetzten Energie wird für den eigentlichen Gebrauchszweck benötigt. Die Energie wurde unter erheblichen Verlusten meist über weite Strecken transportiert; zuvor wurde sie meist unter erheblichen Verlusten (Abwärme) aus anderen Energieträgern in Strom umgesetzt und die Energieträger wurden unter erheblichen Aufwand zum Kraftwerk transportiert, nachdem sie mit oft recht hohem Aufwand ausgegraben oder sonstwie aufgesammelt wurden. Und das alles nur, um fast geschmacksfreies und fast inhaltsleerer Brot, dummes Brot, mit etwas Farbe und Geschmacksandeutungen zu versehen. Toast ist auch dumm.

Damals hatten Toasts Striemen von den Haltevorrichtungen im Toaster. Toasts, die auf einem Kohleofen erzeugt wurden, haben keine Striemen. Bei der dort eingesetzten Energie gab es weniger unnützen Energieumsatz. Es gibt durchaus glaubwürdige Herleitungen, dass die Energieeffizienz von Dampflokomotiven, hätte man die dort genutzte Technologie weiterentwickelt, deutlich höher wäre als die von elektrischen Antrieben. Aber wer will schon in einem Zug hinter einer Hochleistungsdampflok reisen? Ja, nun ja, einen wüsste ich schon.

  Impressum   AAA   XXX
   Textzeilen kürzer länger